mobilezone Handel steht in den Startlöchern
mobilezone Handel steht in den Startlöchern

mobilezone handel nimmt am 1.10. 2020 die Geschäfte auf

Bochum, 20. August 2020. Im Mai 2020 hat die mobilezone deutschland gmbh über ihre Pläne informiert, das indirekte Vertriebsgeschäft in Deutschland unter einem zentralen Dach zu bündeln. Nun steht auch der Launch-Termin der neuen Gesellschaft fest: Am 1. Oktober fällt an den Standorten Münster und Bochum der Startschuss für die mobilezone handel gmbh. Die neue Gesellschaft wird ein 100%iges Tochterunternehmen der mobilezone deutschland gmbh und wird künftig vom erfahrenen Geschäftsführer-Trio Thorsten Fluck, Florian Jung und Ralf Grundhoff geleitet.

mobilezone handel vereint Expertise der TPHCom und einsAmobile

Die mobilezone handel gmbh entsteht aus der Umfirmierung der TPHCom GmbH, die vollständig in der neuen Gesellschaft aufgehen wird. Darüber hinaus werden alle indirekten Vertriebsaktivitäten der einsAmobile von der mobilezone handel übernommen. Während die Marke TPHCom künftig nicht mehr weitergeführt wird, konzentriert sich die einsAmobile ab dem 1.10. allein auf den Einkauf und Vertrieb von Mobilfunk-Hardware. Die Marke SH bleibt als spezialisierte Einheit für die ElectronicPartner-Vertriebskanäle erhalten.

Wilke Stroman, CEO der mobilezone deutschland gmbh, sieht in der Gründung der mobilezone handel einen wichtigen strategischen Meilenstein. „Nachdem wir Anfang des Jahres unsere Online-Aktivitäten zentral unter der Marke powwow gebündelt haben, vollziehen wir diesen Schritt nun auch im indirekten Vertrieb. Wir setzen damit ein klares Statement für die Bedeutung des indirekten Handels innerhalb der mobilezone deutschland und unterstreichen, dass wir zukünftig in diesem Segment viel vorhaben. Wir haben mit der mobilezone handel eine spezialisierte Organisation mit jahrelanger Marktexpertise aufgesetzt, die den Markt gemeinsam mit unseren Partner aktiv gestalten wird“, so Stroman.

Fokus liegt weiterhin auf den bekannten Kanälen – Vertriebsteam bleibt an Bord

Die mobilezone handel wird sich ab dem Start voll auf die Bedürfnisse des indirekten Vertriebs konzentrieren und legt seine Schwerpunkte auf die Kanäle Quality Partner, Freier Fachhandel und Key Account Kunden. Auch das etablierte Konzept der AShops wird weitergeführt, eigene Filialsysteme sind dagegen nicht geplant. Personell setzt die mobilezone handel auf Kontinuität: Im Vertrieb, sowohl im Außen- als auch im Innendienst, werden fast alle Kollegen der TPHCom und einsAmobile gemeinsam an Bord bleiben und die Kunden weiterhin betreuen. „Wir sind uns sicher, dass wir mit der neuen Marke und der Zusammenlegung der Gesellschaften gemeinsam mit unseren Partnern den richtigen Weg in eine erfolgreiche Zukunft einschlagen. Dieser Neustart mit bekannten Gesichtern eröffnet uns vielfältige Chancen, um in den operativen Prozessen und Dienstleistungen von Beginn an zahlreiche Optimierungspotenziale zu nutzen. Wir werden unsere Organisation optimal nach den Bedürfnissen unserer Partner aufbauen und so eine noch engere Betreuung gewährleisten, sowohl im Außen- als auch im Innendienst. Auch in den Bereichen Produktmanagement und Vertriebsmarketing versprechen wir uns signifikante Verbesserungen“, so Wilke Stroman.

Neue Rahmenverträge mit Vodafone, Telekom und Telefónica

Unter dem Dach mobilezone deutschland gmbh sind mit der powwow und der mobilezone handel zwei starke Säulen mit klar definierten Schwerpunkten geschaffen worden, die gegenüber Herstellern, Netzbetreibern und Lieferanten von der Muttergesellschaft vertreten werden. „Die mobilezone deutschland gmbh verfügt in Deutschland über eine hervorragende Marktpositionierung und eine starke finanzielle Basis. Wir können mit großem Selbstbewusstsein gegenüber Herstellern, Netzbetreibern und Lieferanten auftreten. Davon profitieren auch unsere Partner“, so Stroman.  

Zuletzt hat die mobilezone deutschland mit allen drei großen Netzbetreibern – Vodafone, Telekom und Telefónica – neue Rahmenverträge abgeschlossen. Mit Vodafone wurde die offizielle strategische Partnerschaft dabei erneut bestätigt, bei Telefónica ist die mobilezone handel einer von nur fünf strategischen Distributoren in Deutschland. Daneben unterhält das Unternehmen außerdem enge Partnerschaften mit 1&1 / yourfone und AyYildiz, um den Händlern die Vermarktung eines maximal breiten Produktportfolios zu ermöglichen.